UniSpeed 5TP

UniSpeed 5TP

Maschinennr.:

2024-0026

Fahrwege:

X = 2000 mm
Y = 1300 mm
Z = 1300 mm

Steuerung:

SIEMENS 840D

Baujahr:

2008

X-Weg

2000 mm

Y-Weg

1300 mm

Z-Weg

1300 mm

Steuerung

SIEMENS 840D

Zustand

teilüberholt, unter Strom

Aufspannfläche

Ø 1600 mm

Rundtischdrehzahlen

0-250 U/min

Palettenwechsler dreifach / 2 Speicherplätze

 

Vorschub- u. Eilgangbereich stufenlos

0-30000 mm/min

Werkzeugaufnahme

HSK 100 (SK 50)

Werkzeugwechsler Plätze

48 (66) Stk.

Antriebsleistung – Frässpindel

26 kW

Drehzahl Antriebsmotor

36-6000 1/min

Maschinengewicht ca.

40 t

Grundmaschine mit den Verfahrwegen:
Maschinenständer waagrecht-längs
X = 2.000 mm
Spindelstockschlitten senkrecht
Y = 1.300 mm
Spindelstock waagrecht-quer
Z = 1.300 mm

MASCHINENSTÄNDER
in kompakter, verwindungssteifer Schweißkonstruktion. Drei gehärtete Wälz-Kompaktführungen garantieren die Übertragung hoher Zerspanleistung bei gleichbleibender Qualität. Gegen Späne und Kühlwasser mit Abdeckungen geschützt.

SPINDELSTOCKSCHLITTEN
in Gussausführung mit hydraulischem Gewichtsausgleich, am Maschinenständer mit gehärteten Wälz-Kompaktführungen geführt.

MASCHINENGESTELL
Eigensteife Bauweise in Hydropol®-Verbundkonstruktion als Grundlage für ein dynamisches und schwingungsgedämpftes Verfahren des Maschinenständers in der X-Achse. Eine aufwändige Fundamentierung ist nicht erforderlich. Wälz-Kompaktführungen gewährleisten hierbei höchste Präzision.

MOTORISCH ANGETRIEBENER CNC-EINBAU-DREH-RUNDTISCH
angetrieben über wassergekühlten Torque-Motor.
Aufspannfläche
– mm ø 1.600
8 Längsnuten
– mm 22 H12 DIN 650
2 Richtnuten längs und quer durch Zentrum
– mm 22 H7 x 10 tief
T-Nutenabstand
– mm 160
Zentrierbüchse
– mm ø 50 H7 x 20 tief
Rundlaufgenauigkeit der Büchse
– mm 0,010
Planlaufgenauigkeit bei ø 1000
– mm 0,015
mechanische Teilgenauigkeit über direktes Meßsystem
– sec ± 4
Drehzahl max.
– 1/min 250
Kippmoment geklemmt
– Nm 30.000
Tangentialmoment geklemmt
– Nm 26.000
Dauerdrehmoment
– Nm 2.600
Spitzendrehmoment
– Nm 4.100
Tischbelastung beim Fräsen (zentrisch)
– max. kg 6.000
Tischbelastung beim Drehen
– max. kg 3.000
(zentrisch innerhalb ø 1600 mm)
max. Schwingdurchmesser des Werkstückes
– mm 1.800

AUTOMATISCHER WERKZEUGWECHSLER
Kettenmagazin für Werkzeuge
– 48 (66)
max. Werkzeugdurchmesser bei gefülltem Magazin
– mm 125
bei freien Nachbarplätzen
– mm 250
max. Werkzeuglänge
– mm 500
max. Werkzeuggewicht
– kg 25
max. Werkzeuglastmoment
– Nm 40
Werkzeugaufnahme
– HSK 100 (SK 50)
reine Werkzeugwechselzeit
– ca. sec 10
Spindelstellung beim Werkzeugwechsel
– horizontal
Festplatzcodierung Ausblasen des Spindelkegels erfolgt mit Druckluft bei jedem Werkzeugwechsel

SPINDELSTOCK MIT AUTOMATISCHEM UNIVERSALFRÄSKOPF (UFK)
bestehend aus:
– Fräskopfaufnahme, automatisch schwenkbar 360 x 1 Grad
– Fräskopf, automatisch schwenkbar 180 x 1 Grad
– 64.800 verschiedene Positionen können somit über die CNC-Steuerung nicht nur angefahren werden, sondern programmiert und abgearbeitet werden.
– Wiederholgenauigkeit an der Spindelnase
± 0,002 mm, Teilgenauigkeit
somit ± 3 sec
– Werkzeugaufnahme HSK 100 (SK 50)
– Die Frässpindel ist mit einer hydromechanischen Werkzeugschnell-spannung ausgerüstet
– Werkzeug-Einzugskraft: 20 kN
– Hauptantriebsleistung durch einen frequenzgeregelten,
flüssigkeitsgekühlten AC-Motor mit 26 kW bei 100 % ED oder 36 kW bei 40% ED
– Drehzahlbereich 36 – 6 000 1/min entsprechend Diagramm E 741.0417.181

DIGITALE VORSCHUB-EINZELANTRIEBE
für konturgenaues Arbeiten über AC-Motoren mit konstantem Drehmoment,
Vorschub-und Eilgangbereich in allen 3 Achsen stufenlos von:
2 – 30.000 mm/min.
Beschleunigungsverhalten der einzelnen Achsen 2 m/s²

ZENTRALE BEDIENUNG
durch integrierte CNC- Steuerung im Maschinenbedienfeld, schwenkbar am Tragarm montiert.

CNC-STEUERUNG STEUERUNG SIEMENS 840 D
gemäß separater Beschreibung

MESS-SYSTEME
Direktes berührungsloses Messen über Linearmess-Systeme für hochgenaues Fertigen.

ELEKTRISCHE AUSRÜSTUNG
gemäß EN 60204, VBG 4 für 400/230 V(± 10 %) 3 Phasen, 50 HZ, Absicherung 160 A träge.
Steuerspannung 24 V, Gesamtanschlusswert ca. 80 kVA, 115 A .
Der separate Schaltschrank enthält die Ansteuergeräte für Hauptspindel- und Vorschubmotoren sowie die frei programmierbare Anpaßsteuerung und die Schaltgeräte für die Zusatzaggregate.
Schutzart des Schaltschrankes, der Vorschubmotoren und des Hauptmotors IP 54.
Maschine und Schaltschrank sind über Steckverbindungen miteinander verbunden.

SCHMIERUNG
Führungsbahnen: Impulszentralschmierung
Hauptspindel: Fettdauerschmierung

LACKIERUNG
Maschine und Schaltschrank, RAL 7035, lichtgrau Fräskopf, Spindelstock, Türen,
RAL 5002, ultramarinblau DD-Strukturlack, Seidenglanz, öl- und sodafest

ARBEITSRAUMVERKLEIDUNG
2 Winkelschiebetüren an Frontseite und Dach, elektrisch angetrieben. Rückwand zum Maschinenständer mit Schutzabdeckung 1 Sichtfenster seitlich am
Maschinengestell.

ENERGIEANSCHLUSS
Druckluft 4-6 bar (Filterdruckregler mit Manometer und Kondensatabscheider an der Maschine, Anschluss G ¼ )

4 STÜCK DREHWERKZEUG-GRUNDHALTER MIT ABSTÜTZUNG
(Zieleinsatz leichte bis mittlere Zerspanung) Abstützung und Lageorientierung über Index- und Konus Bolzen. Grundhalter kann über das Werkzeugmagazin automatisch eingewechselt werden. Das Kühlwasser kann über die Spindel (AD) zugeführt werden und wird über Sprührohre an die Werkzeugschneide gesprüht. Die Schnittstelle ist mit Capto C 6 ausgeführt!

VERSTÄRKTE KÜHLMITTELEINRICHTUNG
für Kühlmittelzufuhr über Düsenring, umschaltbar auf innere Kühlmittelzufuhr für Werkzeuge mit Steilkegel DIN 69871 AD, inkl. Kompaktfilteranlage zur Reinigung des Kühlmittels. 2 Stufen programmierbar über M-Funktionen. Stufenlose Regelung des Betriebsdrucks in der ersten Stufe über ein
Potentiometer am Bedienpult. Max Betriebsdruck in der 2ten Stufe
Pumpenleistung: 32 l/min bei max. 40 bar
Kühlmittelbehälter , Inhalt1 500 l

KÜHLWASSER – LUFT
Umschaltung der inneren oder äußeren Kühlmittelzufuhr vom Medium Kühlwasser auf Luft.

GESTELLSPÜLUNG
Angeordnet im hinteren Bereich des Maschinenbettes. Zum automatischen Abspülen der Späne in den Späneförderer.
Inklusive Kühlmittelsprühpistole

SCHWALLWASSERSPÜLUNG
Zum automatischen Abspülen der Werkstücke.

ABSAUGANLAGE
Fa. ILT Typ Unifil 1 MRV70-4.0
Verwendungszweck:
Absaugung und Filtration von durch Emulsionsnebel und Rauch verunreinigter Luft
Bestimmung: Emulsionsnebel und Rauch mit einem Flammpunkt über 120 Grad
Funktionsprinzip:
Filternder Abscheider (mechanisch)
Absaugleistung 4200 m3/h
Filterelemente: 1 Metallgestick, 5 lagig
1 Metallgestick 13 lagig
Vorfilterkasette sowie Hauptfilterkasette
Aufgebaut auf einem separaten Tragegestell neben der Maschine. Abgesaugt wir über ein Rohr, das in dem Deckenblech der Verschiebetür eingebracht ist

SPÄNEFÖRDERER
für Fahrweg X = ca. mm 2.000
Aufgabebreite ca. mm 350
Auswurfhöhe ca. mm 1.250

VISIPORT
Auf das Maschinenfenster aufgebrachte transparente Drehscheibe, die klare Sicht in den Arbeitsraum garantiert. Angebracht am rechten Fenster der Maschine (Bedienerseite)

1 SATZ AUFSTELLELEMENTE

FUNK – MESSTASTER
( 3-dimensional, Signalübertragung über Funksignale) Zum automatischen Einwechseln für Werkstücklage- und Nullpunkt – Ermittlung in horizontaler und vertikaler Spindelstellung (Weitere Meßanwendungen sind steuerungsabhängig).

KOLLISIONSÜBERWACHUNGSSYSTEM 2-KANAL
Es gibt 2 Überwachungsarten:
1. Kollision (Kanal 1)
2. Werkzeugüberwachung (Kanal 2)
Als Messwertaufnehmer dient ein piezoelektronischer Dehnungsaufnehmer.
Dieser misst die Kräfte während der Zerspanung. Das Sensorsignal wird vom Überwachungsgerät ausgewertet.

Vorgabe der Prozessgrenze Kollision (Kanal 1):
Die Prozessgrenze für den 1.Kanal (Kollision) kann am Überwachungssystem vom Maschinen-Bediener über die Pfeil-Tasten an die Bearbeitung angepasst werden (Der Maximalwert beträgt 999).
Treten bei einer Bearbeitung geringere Kräfte auf, so kann die Prozessgrenze verringert werden, dadurch wird bei einer Kollision früher abgeschaltet und infolgedessen der Schaden minimiert.

Überschreitet das Kraftsignal die Prozessgrenze, so wird die Maschine abgeschaltet und Achsen mit maximalem Moment abgebremst.

Vorgabe der Prozessgrenze
Werkzeugüberwachung (Kanal 2):
Die Prozessgrenze für den 2.Kanal (Werkzeugüberwachung), wird aus den Werkzeugdaten des aktiven Werkzeuges ausgelesen und automatisch an das Überwachungssystem übertragen.
Überschreitet das Kraftsignal die Prozessgrenze für das Werkzeug, so wird ein NC-Stop ausgegeben.

SCHUTZGITTER
Schutzgitter an der Maschinenrückseite links und rechts in Verlängerung des Maschinenbetts bzw. des Schaltschranks.
Eine Zugangstür mit elektromechanischer Verriegelung an der rechten Maschinenseite (in Verlängerung des Schaltschrankes)

FERNDIAGNOSE
zur schnellen Fehlerdiagnose und -behebung. Voraussetzung ist die Bereitstellung eines analogen Telefonanschlusses an der Maschine.

SPERRLUFT
an den Meßsystemen der 3 Hauptachsen.
Inklusive Überwachung der Druckluft.

AUTOMATISCHER PALETTENWECHSLER
3-fach für Maschine Typ: UniSpeed 5T

Paletten können automatisch oder manuell aus dem Arbeitsraum der Maschine über die drehbare Zuführstation auf den jeweiligen Ablageplatz zugeführt werden. Bestehender Drehtisch der UniSpeed 5T Maschine mit entsprechenden Spann-Fixiereinrichtungen ausgeführt. Das Umfeld des Palettenwechslers ist entsprechend den Sicherheitseinrichtung abgesichert.
Kühlflüssigkeiten werden dem Späneförderer zugeführt.

Palettenwechsler bestehend aus:

Drehtisch ausgeführt mit Spannstation zum automatischen Aufnehmen, Spannen und Lösen der Paletten. Technische Daten siehe Standard-Beschreibung US 5T.

3 Stück Paletten
Aufspannfläche
– mm ø 1.600
8 Längsnuten
– mm 22 H12 DIN 650
2 Richtnuten längs und quer durch Zentrum
– mm 22 H7 x 10 tief
T-Nutenabstand
– mm 160
Zentrierbüchse
– mm ø 50 H7 x 20 tief
Rundlaufgenauigkeit der Büchse
– mm 0,010
Planlaufgenauigkeit bei ø 1000
– mm 0,020
Tischbelastung (zentrisch)
– max. kg 4.000
Schwingkreisdurchmesser
– max. mm 1.800
Wiederholgenauigkeit beim Wechseln der Palette auf den Drehtisch
– mm 0,015

1 Stück Dreh-/ Zuführstation
– Ausfahrbare Brücke zur Verbindung der Zuführstation mit den Speicherplätzen und der Spannstation
– Palettenantrieb auf der Brücke mittels AC-Servomotor und Antrieb sowie dazugehörige Mitnahmeelemente.
– Schwenkantrieb für Drehung der Palettenführung mittels Schneckengetriebe und AC Servomotor.
– incl. Motoren, Meßsystem und Energiekupplung.
– Paletten werden automatisch aus der Maschine herausgeführt und der jeweiligen Ablagestation zugeführt.

2 Stück Speicherplatz starr einschließlich Kühlmittelauffangwanne, Verbindungsbleche sowie Verankerungseinrichtungen

1 Stück Speicherplatz drehbar (Rüstplatz) über Tasten 4×90 Grad drehbar zum besseren Aufspannen und Einrichten der Werkstücke. Kühlmittelauffangwanne, Verbindungsbleche sowie Verankerungseinrichtungen sind im Lieferumfang enthalten

Arbeitsraumausführung
Im Rüstbereich und vor der Maschine befindet sich in 540 mm Höhe, auf dem Fußboden abgestützt, ein Gitterrostbelag innerhalb der Schutzeinhausung, 1 Trittstufe an der Zugangstür mit Breite 1000 mm. Um den Palettenwechsler befindet sich ein Schutzzaun
(Höhe 2000 mm) aus lackiertem Vollblech
(Höhe 1000 mm) in Kombination mit Markolonscheiben. Zugangstür als Schiebetür mit großen Sichtfenster ausgeführt. An der Frontsite des Rüstplatzes ist der Schutzzaun zur besseren Zugänglichkeit mit einer Höhe von 1500 mm ausgeführt.

*****************************************
********* Maschine teilüberholt *********
*****************************************



* Pflichtfelder
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. ( Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung ).