PowerSpeed 5

PowerSpeed 5

Maschinennr.:

2024-0035

Fahrwege:

X = 3000 mm
Y = 1600 mm
Z = 1300 mm

Steuerung:

HEIDENHAIN iTNC530

Baujahr:

2003

X-Weg

3000 mm

Y-Weg

1600 mm

Z-Weg

1300 mm

Steuerung

HEIDENHAIN iTNC530

Zustand

unter Strom

Werkzeugaufnahme

SK50

GRUNDMASCHINE PowerSpeed 5

GRUNDMASCHINE MIT DEN VERFAHRWEGEN
mit den Fahrwegen:
Maschinentisch waagrecht-längs         X = 3.000 mm
Spindelstockschlitten senkrecht           Y = 1.600 mm
Spindelstock waagrecht-quer              Z = 1.300 mm

MASCHINENSTÄNDER MIT INTEGRIERTAEM LÄNGSSCHLITTEN
Neue Stahl-Schweiß-Konstruktion mit RUE Führungssystem in der Y-Achse Gegen Späne und Kühlwasser mit Teleskop-Stahlabdeckungen geschützt. Führungsbahnbreite in Y-Richtung 900 mm

SPINDELSTOCKSCHLITTEN
Neue Gußkonstruktion mit elektrischem Gewichtsausgleich, mit RUE Führungssystem.

MASCHINENBETT
in Flachbettausführung. Grundlage für ein schnelles und sicheres Verfahren des Maschinenständers in der X-Achse. Eine Führungsbahnbreite von 1000 mm in Verbindung mit Wälz-Kompaktführungen gewährleisten höchste Präzision.

DUOSPINDELANTRIEB DES SPINDELSTOCKS
Antrieb über 2 Vertikalkugelrollspindeln mit separaten Antrieben, Meßsystemen und CNC-Achsen. Damit wird ein langzeitgenaues, hochdynamisches Beschleunigen der Vertikaleinheit sichergestellt

DIGITALE VORSCHUB-EINZELANTRIEBE
für konturgenaues Arbeiten über AC-Motoren mit konstantem Drehmoment, Vorschub-und Eilgangbereich stufenlos von: X + Y + Z – Achse 2-30.000 mm/min,

CNC-STEUERUNG HEIDENHAIN iTNC 530

EXTERNES ELEKTRONISCHES HANDRAD

ETHERNET-SCHNITTSTELLE

MESSYSTEME
Direktes berührungsloses Messen über Linearmessysteme für hochgenaues Fertigen

SCHMIERUNG
Führungsbahnen:        Impulszentralschmierung
Hauptspindel:             Fettdauerschmierung

ELEKTRISCHE AUSRÜSTUNG
gemäß EN 60204, VBG 4 für 400/230 V( ± 10 % ) 3 Phasen, 50 HZ Steuerspannung 24 V, Gesamtanschlußwert ca. 50 kVA, 80 A. Der separate Schaltschrank enthält die Ansteuergeräte für Hauptspindel- und Vorschubmotoren sowie die frei programmierbare Anpaßsteuerung und die Schaltgeräte für die Zusatzaggregate. Schutzart des Schaltschrankes, der Vorschubmotoren und des Hauptmotors IP 54. Maschine und Schaltschrank sind über Steckverbindungen miteinander verbunden. Abstand entsprechend 5 m Kabellänge. Im vom Kunden vorgesehenen Kabelkanal gemäß Aufstellplan verlegt

ENERGIEANSCHLÜSSE
400 V, 3 Phasen, 50 HZ, 50 kVA, 125 A träge abgesichert. Druckluft 4-6 bar (Filterdruckregler mit Manometer und Kondensatabscheider an der Maschine, Anschluß G ¼ )

SPÄNEFÖRDERER
Späneförderer in Scharnierbandbauweise
Für X-Fahrweg:          mm 3.000
Aufgabebreite:           mm 350
Auswurfhöhe:             mm 1.250

KÜHLMITTELEINRICHTUNG
Zur Kühlmittelzufuhr über Duschring, umschaltbar auf innere Kühlimittelzuführ für Werkzeuge mit Rückhalteknopf DIN 69872-B28, inklusive Papierfilter zur Reinigung des Kühlmittels. Einstellbarer Druck über Bypassventil, umschaltbar in 2 Stufen durch die CNC-Steuerung.

Pumpenleistung:        32l/min bei max. 16 bar
Kühlmitteltank:           500 l

SPINDELSTOCK MIT AUTOMATISCHEM UNIVERSALFRÄSKOPF
bestehend aus:
– Fräskopfaufnahme, automatisch schwenkbar 360 x 1 Grad
– Fräskopf, automatisch schwenkbar 180 x 1 Grad
– 64.800 vollgradige Positionen können somit über die CNC-Steuerung nicht nur angefahren werden,
   sondern programmiert und abgearbeitet werden.
– Werkzeugaufnahme SK 50 DIN 69871
– Die Frässpindel ist mit einer hydromechanischen Werkzeugschnellspannug ausgerüstet
– Werkzeug-Einzugskraft: 20 kN
– Hauptantriebsleistung durch einen frequenzgeregelten, flüssigkeitsgekühlten AC-Motor mit 26 kW bei 100 % ED oder 36 kW bei 40 % ED.
  (Diagramm E 741.0417.180)
– Drehzahlbereich 36 – 2800 1/min

SPINDELDREHZAHLERHÖHUNG (UFK)
– auf 36 bis max. 4000 1/min
– Diagramm E 741.0417.180

AUTOMATISCHER WERKZEUGWECHSLER
Kettenmagazin für Werkzeuge                                                    48
max. Werkzeugdurchmesser bei gefülltem Magazin                  mm 125
bei freien Nachbarplätzen                                                           mm 250
max. Werkzeuglänge                                                                   mm 400
max. Werkzeuggewicht                                                               kg 25
max. Werkzeuglastmoment                                                         Nm 40
Werkzeugaufnahme                                                                    SK 50 DIN 69871
Spindelstellung beim Werkzeugwechsel horizontal
Festplatzcodierung
Ausblasen des Spindelkegels erfolgt mit Druckluft bei
jedem Werkzeugwechselvorgang

1 x MOTORISCH ANGETRIEBENE CNC-AUFSATZ-RUNDTISCH
Hersteller: Sempuco
Aufspannfläche                                                                            Ø 1600 abgeflacht auf 1250
4 T-Nuten längs nach DIN 650                                                    22 H12 Abstand 200
1 T-Richtnut nach DIN 650 längs durch Zentrum                        22 H7
1 Richtnute quer durch Zentrum                                                 22 H7 x 10 mm tief
Zentrierbüchse, gehärtet                                                             Ø 100 H6
Teilgenauigkeit                                                                            6 Winkelsekunden
Drehzahl max.                                                                              1/min 5
zulässiges Kippmoment geklemmt                                              Nm 60000
zulässiges Tangentialmoment geklemmt                                    Nm 25000
zulässiges Massenträgheitsmoment                                            Kgm² 2 000
zulässige Tischbelastung zentrisch innerhalb 1250 mm              max. kg 7 000
Tischgewicht                                                                                ca. kg 3 000
Direktes Meßsystem                                                                    RON 786 C
Drehdurchführung mit zwei Kanäle
(für Pneumatik oder Hydraulik verwendbar) sowie einer
Durchgangsbohrung für Elektroleitungen Ø ca. 30mm

3-SEITIGER SPRITZ- UND SPÄNESCHUTZ
um den Arbeitsraum angebracht mit 2 Schiebetüren, manuell verschiebbar.

KOLLISIONSÜBERWACHUNGSSYSTEM
Fa. „Brankamp“ Typ CMS. (Maschinen- und Werkzeugschutz) Als Meßwertaufnehmer dient ein piezoelektronische Dehnungsaufnehmer. Dieser misst die Kräfte während der Zerspannung. Das Sensorsignal wird vom Überwachungsgerät ausgewertet. Zur Überwachung des Prozesses stellt der Bediener am Überwachungsgerät die Prozeßgrenze ein. Überschreitet das Kraftsignal die Prozeßgrenze werden die Achsen mit maximalem Moment abgebremst und die Maschine ausgeschaltet.



* Pflichtfelder
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. ( Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung ).