UniForce 6L

Maschinennr.:

2024-0001

Fahrwege:

X = 7000 mm
Y = 2600 mm
Z = 1600 mm

Steuerung:

HEIDENHAIN iTNC 530

Baujahr:

2003

X-Weg

7000 mm

Y-Weg

2600 mm

Z-Weg

1600 mm

Steuerung

HEIDENHAIN iTNC 530

Zustand

teilüberholt, aufgebaut

Vorschubbereich x – Richtung

36000 mm/min

Vorschubbereich y – Richtung

24000 mm/min

Vorschubereich z-Richtung

24000 mm/min

Eilgang x – Richtung

36000 mm/min

Eilgang y – Richtung

24000 mm/min

Eilgang Z-Achse

24000 mm/min

Werkzeugaufnahme

SK 50 , DIN 69871 B50

Werkzeugmagazin

66 Stk/ pcs

Maschinennummer

#6278

MASCHINENSTÄNDER
in kompakter, verwindungssteifer Schweißkonstruktion mit aufgeschraubten und gehärteten Flachbahnführungen. Gegen Späne und Kühlwasser mit Teleskop-Stahlabdeckungen geschützt.

SPINDELSTOCKSCHLITTEN
in Gußausführung mit hydraulischem Gewichtsausgleich, am Maschinenständer über kombinierte Wälzgleitführungen geführt

MASCHINENBETT
in Flachbettausführung. Grundlage für ein schnelles und sicheres Verfahren des Maschinenständers in der X-Achse. Eine Führungsbahnbreite von ca. 1200 mm in Verbindung mit Wälz-Kompaktführungen gewährleisten höchste Präzision.

AUTOMATISCHER UNIVERSALFRÄSKOPF
mit Spindelstock bestehend aus:
– Fräskopfaufnahme, automatisch über CNC-Steuerung schwenkbar um 360 x 1 Grad
– Einzugskraft der Hirthverzahnung ca. 125 kN
– Fräskopf, automatisch über CNC-Steuerung schwenkbar um 180 x 1 Grad
– Einzugskraft der Hirthverzahnung ca. 100 kN
– 64.800 vollgradige Positionen können somit über die CNC-Steuerung nicht nur angefahren, sondern auch programmiert bzw. in Zyklen abgearbeitet werden.
– Frässpindel mit hydromechanischer Werkzeugschnellspannung, Einzugskraft der Werkzeuge mit ca. 25 kN für sicheres Arbeiten bei hoher Zerspanleistung
– Werkzeugaufnahme SK 50 DIN 69871

HAUPTANTRIEB 37 KW
– 37 kW (bei 100 % ED Dauerbelastung) (53 kW bei 40 % ED)
– AC-Motor (fremdbelüftet) mit 2-stufigem Getriebe, automatische Umschaltung, abhängig von der programmierten Drehzahl
– Drehzahlbereich 22 – 4000 1/min

DIGITALE VORSCHUB-EINZELANTRIEBE
für konturgenaueres Arbeiten über AC-Motoren mit konstantem Drehmoment.
Vorschub- und Eilgangbereich stufenlos von:
Y + Z Achse 2-24.000 mm/min,
X-Achse Zahnstangenantrieb =36.000 mm/min

HUBARBEITSBÜHNE MIT ANGEBAUTEM CNC–BEDIENFELD
mitfahrend in X-Richtung, seitlich am Maschinenständer angeordnet. Arbeitsseitige Tür,elektrisch abgesichert, mit Sichtfenster. Zusätzlich ist die Arbeitsplattform maschinenunabhängig vertikal verfahrbar. Bei stehender Maschine horizontal quer um 1000 mm ausfahrbar.

2. BEDIENPULT
schwenkbar am Galgen montiert, umschaltbar

CNC-STEUERUNG HEIDENHAIN iTNC 530

NIVEAUREGELUNG DES SPINDELSTOCKS
Elektro-mechanische Regelung über 2 Vertikalkugelrollspindeln mit separaten Antrieben, Meßsystemen und CNC-Achsen.
Damit wird ein langzeitgenaues, verschleißunabhängiges und planparalleles Ausfahren des Spindelstockes erreicht.

AUTOMATISCHER WERKZEUGWECHSLER
– Kettenmagazin für Werkzeuge Stk. 66
– max. Werkzeugdurchmesser bei gefülltem Magazin mm 125
– bei freien Nachbarplätzen mm 250
– max. Werkzeuglänge mm 400
– max. Werkzeuggewicht kg 25
– max. Werkzeuglastmoment Nm 40
– Werkzeugaufnahme SK 50 DIN 69871
– Spindelstellung beim Werkzeugwechsel horizontal
– Festplatzcodierung
– Ausblasen des Spindelkegels erfolgt mit Druckluft bei jedem Werkzeugwechsel

MESSYSTEME
Direktes berührungsloses Messen über Linearmessysteme für hochgenaues Fertigen

ELEKTRISCHE AUSRÜSTUNG
gemäß EN 60204, VBG 4 für 400/230 V (+- 10 %)
3 Phasen, 50 HZ,
Steuerspannung 24 V,
Gesamtanschlußwert ca. 80 kVA, 125 A.

SCHMIERUNG
Hauptgetriebe und Fräskopfantrieb:
Öl-Umlaufschmierung
Hauptspindel:
Fettdauerschmierung
Führungsbahnen und Kugelrollspindeln:
Impulszentralschmierung

KOLLISIONSÜBERWACHUNGSSYSTEM 1-KANAL
überwacht Maschinen- und bedingt Werkzeugkollision Funktionsprinzip.
Das Brankamp CMS erfasst über einen piezoelektronischen Dehnungsaufnehmer die Kräfte, die an der Maschine während der Zerspanung oder bei einer Kollision auftreten. Die Sensorsignale werden vom Überwachungsgerät CMS ausgewertet.

VERSTÄRKTE KÜHLMITTELEINRICHTUNG
für Werkzeuge nach DIN 69871-B50 mit innerer Kühlmittelzuführung zusätzlich zum Düsenring inklusive Papierbandfilteranlage zur Reinigung des Kühlmittels.
Kühlmittelzuführung Innen/Außen und Druck über BypassVentil umschaltbar.
Pumpenleistung: ca. 32 l/min bei 16 bar

KÜHLWASSER – LUFT
Umschaltung der inneren oder äußeren Kühlmittelzufuhr vom Medium Kühlwasser auf Luft.

ÖL- KÜHLAGGREGAT
zur Stabilisierung der Betriebstemperatur im Spindelstock und somit Erhöhung der Fertigungsgenauigkeit bei der Bearbeitung

AUFSPANNPLATTE
Plattenfeld
Oberfläche Spezialguss
T-Nuten DIN 650 28 mm H12, Abstand 250 mm
Größe 6.000 x 3.000 x 300 mm

MINIMALMENGENSCHMIERUNG
(System ‚ACCU-Lube Dosiergerät)
Zur Optimierung von Arbeitsprozessen, sowie Erhöhung der Werkzeugstandzeit.
Weiterhin gibt es keine Entsorgung, da das Schmiermittel sich im Schnitt verbraucht. Lieferumfang: Dosiergerät mit 3 Düsen, Zuleitungsschlauch, 1-Liter Behälter, Messingpumpe.

EINFACH-SPRITZ – UND SPÄNESCHUTZ
durch eine manuell verschiebbare Spritzschutzwand, an der Längsseite des Plattenfeldes angeordnet für Fahrweg X= 7000 mm

EXTERNES ELEKTRONISCHES HANDRAD (HR 410)
umschaltbar auf 3 Achsen

DOKUMENTATION

Bedienungsanleitung für SHW-UF 6L
Bedienungs- und Programmieranleitung für Heidenhain iTNC 530 AWF-Maschinenkarte

*****************************************
!Nicht vorhanden!
*****************************************
Späneförderer
*****************************************
Ausrichtelemente
*****************************************



* Pflichtfelder
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. ( Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung ).