UniForce 6L

Maschinennr.:

2024-0024

Fahrwege:

X = 10000 mm
Y = 3100 mm
Z = 1600 mm

Steuerung:

HEIDENHAIN iTNC 530

Baujahr:

2008

X-Weg

10000 mm

Y-Weg

3100 mm

Z-Weg

1600 mm

Steuerung

HEIDENHAIN iTNC 530

Zustand

unter Strom

Vorschubbereich x – Achse

36000 mm/min

Vorschubbereich y – Achse

24000 mm/min

Vorschubereich z – Achse

24000 mm/min

Eilgang x – Achse

36000 mm/min

Eilgang y – Achse

24000 mm/min

Eilgang Z-Achse

24000 mm/min

Spindeldrehzahlen

4000 U/min

Werkzeugmagazin

66 Stk/ pcs

Maschinennummer

#6318

1 Universelles Fräszentrum SHW-UF 6L, Masch.-Nr. 6318, Baujahr: 2008

 

Grundmaschine mit den Verfahrwegen:

Maschinenständer waagrecht-längs           X = 10.000 mm

Spindelstockschlitten senkrecht                  Y =   3.100 mm

Spindelstock waagrecht-quer                     Z =   1.600 mm

 

 

MASCHINENSTÄNDER

in kompakter, verwindungssteifer Schweißkonstruktion mit aufgeschraubten und gehärteten Flachbahnführungen. Gegen Späne und Kühlwasser mit Teleskop-Stahlabdeckungen geschützt.

 

 

SPINDELSTOCKSCHLITTEN

in Gussausführung mit hydraulischem Gewichtsausgleich, am Maschinenständer über kombinierte Wälzgleitführungen geführt

 

MASCHINENBETT

in Flachbettausführung. Grundlage für ein schnelles und sicheres Verfahren des Maschinen- ständers in der X-Achse. Eine Führungsbahnbreite von ca. 1200 mm in Verbindung mit Wälz- Kompaktführungen gewährleistet höchste Präzision.

 

AUTOMATISCHER UNIVERSALFRÄSKOPF

Werkzeugaufnahme SK 50 DIN 69871

 

HAUPTANTRIEB 40 KW

 

ZENTRALE BEDIENUNG

durch integrierte CNC-Steuerung im  Maschinenbedienfeld, schwenkbar auf Träger montiert.

 

CNC-STEUERUNG HEIDENHAIN iTNC 530

 

MESSYSTEME

Direktes berührungsloses Messen über Linearmesssysteme für hochgenaues Fertigen

 

ELEKTRISCHE AUSRÜSTUNG

gemäß EN 60204, VBG 4 für 400/230 V (+- 10 %) 3 Phasen, 50 HZ, Steuerspannung 24 V, Gesamtanschlusswert ca. 80 kVA, 125 A. Der separate Schaltschrank enthält die Ansteuergeräte für Hauptspindel- und Vorschubmotoren sowie die frei programmierbare Anpass-Steuerung und die Schaltgeräte für die Zusatzaggregate. Schutzart des Schaltschrankes, der Vorschubmotoren und Lüfter des Hauptmotors IP 54 und des Hauptmotors  IP 55. Maschine und Schaltschrank sind über Steckverbindungen miteinander verbunden, Abstand entsprechend  6 m Kabellänge. Im vom Kunden vorgesehenen Kabelkanal gemäß Aufstellplan verlegt.

  

SCHMIERUNG

Hauptgetriebe und Fräskopfantrieb:        Öl-Umlaufschmierung

Hauptspindel:                                           Fettdauerschmierung

Führungsbahnen und Kugelrollspindeln:  Impulszentralschmierung

 

 ARBEITSBÜHNE MIT ANGEBAUTEM CNC – BEDIENFELD   

mitfahrend in X-Richtung, seitlich am Maschinenständer angeordnet. Arbeitsseitige Schiebetür, elektrisch abgesichert, mit Sichtfenster.

 

 

AUTOMATISCHER WERKZEUGWECHSLER                                         

Kettenmagazin für Werkzeuge   66                   

      max. Werkzeugdurchmesser bei gefülltem Magazin mm 125

      bei freien Nachbarplätzen  mm 250

      max. Werkzeuglänge mm 400

      max. Werkzeuggewicht kg 25

      max. Werkzeuglastmoment Nm 40

      Werkzeugaufnahme SK 50 DIN 69871

      Spindelstellung beim Werkzeugwechsel horizontal

      Festplatzcodierung                         

      Ausblasen des Spindelkegels erfolgt mit Druckluft bei jedem Werkzeugwechsel

 

FUNK – MESSTASTER

 

EXTERNES ELEKTRONISCHES HANDRAD

ÖL- KÜHLAGGREGAT

KÜHLMITTELTANK

DOKUMENTATION

 Nicht enthalten sind:

       Rundtisch

       Aufspannplatte

       Späneförderer

       3 Seitenschutz

 

 



* Pflichtfelder
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. ( Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung ).