PowerSpeed 4000

PowerSpeed 4000

Maschinennr.:

2024-5006

Fahrwege:

X = 3000 mm
Y = 2100 mm
Z = 1500 mm

Steuerung:

SIEMENS 840D sl OPERATE

Baujahr:

2017

X-Weg

3000 mm -> Erweiterung auf 10000 mm

Y-Weg

2100 mm -> Erweiterung auf 4100 mm

Z-Weg

1500 mm -> Erweiterung auf 1600 mm

Steuerung

SIEMENS 840D sl OPERATE

 

 

Grundmaschine PowerSped 4000

 

 Verfahrwege der Maschine

Maschinenständer waagrecht-längs               X = 3.000 mm

Spindelstockschlitten senkrecht                      Y = 2.100 mm

Spindelstock waagrecht-quer                          Z = 1.500 mm

 

Maschinenbett X-Achse

Maschinenbett in Flachbettausführung als Grundlage für ein schnelles und sicheres Verfahren des Maschinenständers in der X-Achse (waagerecht-längs). Eine Führungsbahnbreite von 1.200 mm in Verbindung mit gehärteten Wälz-Kompakt-Führungen gewährleisten höchste Präzision. Antrieb der X-Achse über 2 elektrisch verspannte Elektromotoren, Kraftübertragung über mittig im Maschinenbett verschraubte Zahnstange.

 

Maschinenständer Y-Achse

Ständer aus Stahl-Schweiß-Konstruktion mit Wälz-Kompaktführung. Zwei flüssigkeitsgekühlte Getriebe – Vorschubmotoren in der Y-Achse sorgen für schnelle Beschleunigung, sowie hohe Eilganggeschwindigkeiten bei konstanter Betriebstemperatur. Zwei Messsysteme am Ständer garantieren maximale Genauigkeit beim Ausfahren des Spindelstocks. Ständer ist vor Spänen und Kühlwasser mit Teleskop-Stahlabdeckungen geschützt. Führungsbahnbreite in Y-Richtung 900 mm.

 

Spindelstockträger Y-Achse und Spindelstock Z-Achse

Gusskonstruktion aus GGG 60, am Maschinenständer mit 2 gehärteten Wälz-Kompaktführungen geführt. Spindelstock ebenfalls Gusskonstruktion aus GGG60 mit zwei gegenüberliegenden Wälz-Kompaktführungen. Die langen Führungen sowohl zum Maschinenständer, wie auch zum Spindelstock garantieren höchste Leistungsübertragungen bei gleichbleibender Qualität. Um einem Abkippen des Spindelstockes entgegenzuwirken sind die Führungsbahnen der Y-und Z- Achsen so nah wie möglich angeordnet.

 

Doppelspindelantrieb

Antrieb über 2 Vertikalkugelrollspindeln mit separaten Antrieben, Mess-Systemen und CNC-Achsen. Damit wird ein langzeitgenaues, hochdynamisches Beschleunigen der Vertikaleinheit sichergestellt.

 

Antriebssystem

Antrieb der X-, Y- und Z-Achse mittels flüssigkeitsgekühlten Vorschubantrieben für konturgenaues Arbeiten mit konstantem Drehmoment.

       Vorschub / Eilgang in allen Achsen 2 – 30.000 mm/min

       Beschleunigungswerte in allen Achsen 3,5 m/s²

       Antrieb der X-Achse über ein Zahnstangenantrieb (90×90 mm) mit zwei

elektronisch vorgespannten Servomotoren

       Antrieb der Y-Achse über zwei Kugelrollspindeln Ø80 mm in Verbindung

mit einem hydraulischen Gewichtsausgleich

       Antrieb der Z-Achse über eine Kugelrollspindel Ø63 mm

 

Mess-System

Direktes berührungsloses Messen über Linearmess-Systeme für eine hochgenaue

Fertigung.

 

Automatischer Universalfräskopf in Orthogonaler Bauweise

       Flüssigkeitsgekühlter Fräskopf

       Gusskonstruktion aus GGG 60

       Achsen automatisch schwenkbar

       Schwenkbereich der Fräskopfaufnahme (C-Achse) gradweise ± 180°

       Schwenkbereich des Fräskopfs (A-Achse) gradweise ± 90°

       Indexierung der Achsen über Planverzahnung mit

Teilgenauigkeit ±3 sec

       64.800 vollgradige Positionen können über die CNC-Steuerung

programmiert werden

       Fräskopf mit wartungsfreundlicher Halbschalen-Technologie

       Geringe Störkontur durch kompakte Bauweise, sowie komplett

innenliegende Medienkanäle

       Werkzeugaufnahme gemäß gewählter Variante

       Die Frässpindel ist mit einer hydromechanischen

Werkzeugspannung ausgerüstet

       Innere Kühlmittelzufuhr

       Äußere Kühlmittelzufuhr über Düsenring

       Antrieb über frequenzgeregelten, flüssigkeitsgekühlten Hauptantriebsmotor

       Drehzahlbereich in Abhängigkeit zur gewählten Drehzahloption

des Hauptantriebs

        Technische Daten gemäß Datenblatt E 745.1343.04

 

Elektrische Ausrüstung

Gemäß EN 60204, VBG 4 für 400/230 V(± 10 % ) 3 Phasen, 50 HZ, Absicherung 160 A träge. Steuerspannung 24 V, Gesamtanschlusswert ca. 80 kVA, 125 A. Der separate Schaltschrank enthält die Ansteuergeräte für Hauptspindel- und Vorschubmotoren, sowie die frei programmierbare Anpass-Steuerung und die Schaltgeräte für die Zusatzaggregate. Schutzart des Schaltschrankes, der Vorschubmotoren und des Hauptmotors IP 54. Maschine und Schaltschrank sind über Steckverbindungen miteinander verbunden.

 

Schaltschrankkühlung

Angebaut an den Schaltschranktüren. Zweikammersystem. Hierbei findet kein Austausch der Innenluft mit der Außenluft statt. Die Innenluft des Schaltschrankes wird über einen Verdampfer automatisch gekühlt. Gleichzeitig wird auch die Innenluft des Schaltschrankes entfeuchtet.

 

Schmierung

       Führungsbahnen und Kugelspindeln         Impulszentralschmierung

       Frässpindel                                                Fettdauerschmierung

       Fräskopf                                                    Öl-Schlierenschmierung

       Zahnstangenantrieb                                   Fettschmierung

 

Energieanschluss

Druckluft 6 bar , Anschluss G 1″

 

Energiesparmodus

Alle SHW-Maschinen sind mit einem integrierten Energiesparmodus ausgestattet. Dieser setzt die Maschine nach einem vorgewählten Zeitintervall in den Standby. Mit dem Energiesparmodus wird eine Vielzahl von Aggregaten wie Kühlmittelanlage, Späneförderer und Hydraulik komplett abgeschaltet, was zu einer deutlich reduzierten Leistungsaufnahme von unter 1 kW führt.

 

Lackierung

Die Lackierung erfolgt in RAL-Tönen, DD-Strukturlack, Seidenglanz, öl- und sodafest

RAL 7016 (anthrazitgrau): Fräskopf, Spindelstock, mitfahrender Bedienstand außen, Maschinenbett, Traggerüst, Rahmen Y-Teleskopabdeckung, Werkzeugwechsler, Druckspeicher, Spänenförderer, Kühlmittelanlage

RAL 7004 (signalgrau): Maschinenständer, Spindelstockträger, Verkleidungsbleche, mitfahrender Bedienstand innen, Dachaufsatz Bedienstand

RAL 7035 (lichtgrau): Schaltschrank, Schaltschrankkühler, Kühlaggregat

Des Weiteren sind Farbakzente in einem Grün-Gelb-Farbton (RAL 100 80 60) an diversen Maschinenkomponenten vorgesehen.

 

Ferndiagnose

Zur schnellen Fehlerdiagnose und -behebung.

Voraussetzung dafür ist die Bereitstellung eines Netzwerkanschlusses, oder die Beistellung einer SIM Karte (UMTS) an der Maschine.

 

Steuerung Siemens 840D sl Operate

CNC-Steuerung Siemens 840D sl (gemäß separater Beschreibung)

 

Siemens Bedienhandgerät HAT 2

       NOT-AUS- Taster

       Zweizeilige Ziffernanzeige

       20 Zuweisungstaster

       20  LEDs in den  Zuweisungstaster

       Schlüsseltaster mit Stellung Ein/Aus

       Override-Schalter mit 12 Stellungen

       Elektronisches Handrad

       Anschlusskabel

 

Fahrwegserweiterung auf X= 10.000 mm

Fahrwegserweiterung von X = 3.000mm auf X = 10.000mm

 

Fahrwegserweiterung auf Y= 4.100 mm

Fahrwegserweiterung von Y=2.100 mm auf Y=4.100 mm

 

Fahrwegserweiterung auf Z= 1.600 mm

Fahrwegserweiterung Z-Achse von 1.500 mm auf 1.600 mm.

 

Mitfahrende Hubarbeitsbühne Y= 4.100 mm

Die starr seitlich rechts am Maschinenständer angeordnete Arbeitsbühne, mitfahrend in X-Richtung, gewährleistet eine optimale Sicht auf den Arbeitsprozess. Als zusätzliches Feature lässt sich die Arbeitsbühne in der vertikalen Richtung beliebig um 2.050 mm verstellen.

Der Arbeitsplatz ist mit einer eingebauten CNC-Steuerung, einer Tür mit Sichtfenster und einer rutschfesten Gummimatte ausgestattet. Für Schreib- oder kleinere Montagetätigkeiten steht eine Tischplatte mit Ablagefächern unter der Werkbank zur Verfügung. Werkzeuge finden in den vier seitlich angeordneten Aufnahmen ihren Platz. Für externe Geräte stehen zwei Steckdosen zur Verfügung. Zudem ist ein Druckluftanschluss vorhanden.

Der Aufstieg zur Arbeitsbühne erfolgt über eine abgesicherte Türe von hinten. Eine weitere geteilte Schiebetüre mit Fenster ermöglicht den Zugang in den Arbeitsbereich.

 

Automatischer Werkzeugwechsler

– Anzahl Werkzeuge im Kettenmagazin                                 48

– Max. Werkzeugdurchmesser bei gefülltem Magazin           mm 125

– Max. Werkzeugdurchmesser bei freien Nachbarplätzen     mm 250

– Max. Werkzeuglänge                                                            mm 500

– Max. Werkzeuggewicht                                                        kg     25

– Max. Werkzeuglastmoment                                                  Nm   40

– Reine Werkzeugwechselzeit                                                sec. ca. 10

– Spindelstellung bei Werkzeugwechsel                                  horizontal

– Festplatzcodierung

Schutz vor Verschmutzung des Spindelkegels erfolgt durch Ausblasluft bei jedem

Werkzeugwechsel.

 

Erweiterung 48 auf 90 Werkzeuge

 

Kühlmittelanlage 950 l

Kühlmittelanlage für die Kühlmittelzufuhr, wahlweise umschaltbar von äußere Kühlmittelzufuhr (Duschring) auf innere Kühlmittelzufuhr (IK), inkl. Papierbandfilter und Doppelschaltfilter zur Reinigung des Kühlmittels.

Frequenzgeregelte Hochdruckpumpe mit stufenlos einstellbarer Druckregelung über die Steuerung.

Pumpenleistung:                      32 l/min bei max. 20 bar

Kühlmittelbehälter:                   950 l

Filtergenauigkeit:                      < 50 µm

Weitere Pumpleistungen auf Anfrage.

 

Kühlmittelpumpe 40 bar / 32 l/min

Kühlmittelhochdruckpumpe für die innere und äußere Kühlmittelzuführung. Frequenzgeregelte Hochdruckpumpe mit stufenlos einstellbarer Druck- Mengenregelung über Potentiometer im Bedienpult. Die Standard-Pumpe (32l/min 20bar) wird hierbei ersetzt.

Pumpenleistung:           max. 40 bar bei 32 l/min

 

Kühlwasser-Luft

Umschaltung der inneren oder äußeren Kühlmittelzufuhr von Kühlemulsion auf Luft.

 

Hauptantrieb

Antrieb durch einen frequenzgeregelten, flüssigkeitsgekühlten AC-Motor. Die Kraftübertragung erfolgt direkt auf den Fräskopf, ohne ein zwischengeschaltetes Getriebe.

– 50 kW Antriebsleistung bei 100% ED

– 75 kW Antriebsleistung bei 40 % ED

Drehmoment in Abhängigkeit zur gewählten Drehzahl-Variante.

 

Hauptantrieb bis 6.000 1/min

       Drehzahl von 10 bis maximal 6.000 1/min

       Drehmoment 800 Nm bei 100% ED

       Drehmoment 1.200 Nm bei 40 % ED

       Gemäß Leistungs-Diagramm E 741.0550.206

 

Funkmesstaster m&h RWP 20.50

3-dimensional, Signalübertragung mittels integriertem Sender. Zum automatischen Einwechseln aus Werkzeugwechsler oder manuellem Einwechseln. Geeignet zur Ermittlung der Werkstücklage und der Nullpunkte in horizontaler und vertikaler Spindelstellung. (Weitere Messanwendungen sind steuerungsabhängig)

          Fabrikat: m&h Typ: RWP 20.50 2,4 GHz

 

Spänenförderer der Grundmaschine

Späneförderer in Scharnierbandbauweise

Aufgabebreite                                                  mm        350

Auswurfhöhe                                                   mm     1.140

Für den Servicefall ist am Auswurf des Späneförderers ein Wendeschalter für den Rechts- / Linkslauf sowie NOT-AUS installiert. (steuerungsunabhängig)

Grundpreis für Fahrweg X = 3.000 mm                                             

 

Spänenförderer Pro 1m Fahrwegserweiterung

Aufpreis pro 1.000 mm Fahrwegserweiterung (bis X = 30.000 mm)

 

Fixatoren pro Meter X-Achse

Fixatoren zum Ausrichten und Justieren der Maschine einschließlich Fundamentankerschrauben (Ohne Vergussmörtel).

 

Überspannungsschutz

Blitz- und Varistorschutz

 

Pufferung 24V Versorgung

Im Falle von kurzzeitigen Spannungseinbrüchen wird über die Pufferung die 24V Versorgung aufrechterhalten, was ein unkontrolliertes Abschalten der Maschine verhindert.

 

Zusätzliche Klimageräte

Zum Prozesssicheren Arbeiten, bei über 30°C Umgebungstemperatur, ist zusätzlich im Bedienpult und im Schaltschrank ein Klimagerät mit Installiert.

 

Technische Dokumentation

Übermittlung des Maschinenplans vor Lieferung der Maschine (PDF-Format),

Fundamentplan falls erforderlich.

Die vollständige technische Dokumentation wird nach abgeschlossener Inbetriebnahme

am Aufstellungsort übergeben.

Bestandteile:

– Betriebsanleitung der Maschine (1x gedruckt, sowie 1x auf Datenträger, in
  der am Aufstellungsort gültigen Astsprache)

– Weitere technische Unterlagen auf Datenträger, deutsch oder englisch

– Zeichnungen nur auf Datenträger, in deutscher Sprache, in metrischen
  Maßeinheiten

 

Detaillierte Auflistung gemäß separater Beschreibung.



* Pflichtfelder
Mit dem Absenden des Kontaktformulars erklären Sie sich damit einverstanden, dass Ihre Daten zur Bearbeitung Ihres Anliegens verwendet werden. ( Weitere Informationen und Widerrufshinweise finden Sie in der Datenschutzerklärung ).